Die Sakramente der kath. Kirche

Die Lehre der Katholischen Kirche und Änderungstendenzen

31.05.2016

Die Sakramente

Jesus zu Sr. Faustyna

Jede spirituelle Schule bezieht sich in irgendeiner Weise auf die reichsten und am meisten lebensspendenden Quellen der Heiligkeit: auf die Sakramente. Alle Sakramente, besonders aber das Sakrament der Versöhnung und der Eucharistie nahm Schwester Faustina als große Gaben der Barmherzigkeit Gottes wahr. Die Größe dieser Gaben enthüllte Jesus selbst vor ihr.Sage den Seelen – sprach Jesus vom Sakrament der Versöhnung – wo sie Trost suchen sollen – im Tribunal der Barmherzigkeit, dort gibt es die größten Wunder, die sich ununterbrochen wiederholen. Um dieses Wunder zu erreichen, bedarf es keiner weiten Pilgerfahrt, auch nicht äußerer Zeremonien, sondern es genügt, zu Füßen Meines Stellvertreters gläubig hinzutreten und vor ihm sein Elend auszusprechen. Dann zeigt sich das Wunder der Barmherzigkeit in seiner ganzen Fülle. Auch wenn die Seele wie eine verwesende Leiche wäre und eine Belebung, menschlich gesehen, ausgeschlossen und alles schon verloren – so ist es anders bei Gott. Das Wunder der Barmherzigkeit Gottes belebt die Seele vollends. Ihr Armseligen, die ihr das Wunder der Barmherzigkeit Gottes für euch nicht in Anspruch nehmt (TB 1448).

Fortsetzung siehe Anhang

 

 

14.02.2017

Höchste Alarmstufe

Die anstehenden Änderungen
der Heiligen Messe bis hin zur Ungültigkeit

 

19.01.2017

Liebe Leute,

Dieses Diktat hat mich sehr bewegt zu dem Wunsche, dass es auch andere lesen, die im Begriff sind, in eine Ehe einzugehen oder schon verheiratet sind.

In den Niederschriften Maria Valtortas finden sich noch viele lehrreiche Lektionen über die Ehe — doch hier eben nur mal diese:

Ueber Ehe und Familie (Diktat vom 22. Maerz 1944 an Maria Valtorta).docx

 

03.01.2017

Bischof Bode: Interkommunion für Mischehen noch 2017-01-02 https://www.gloria.tv/article/6FWm7wmsnzVg4vNAWCX17gUhm

 

Interkommunion mit Protestanten wäre sakrilegisch und blashemisch:

https://www.gloria.tv/article/HpYDFghrayFS2nNjDFJ6NeeXD

 

03.01.2017

Informationen zum Kirchenaustritt und Kirchenausschluss

siehe Anhang

 

28.12.2016

Glaubenskurs

https://www.gloria.tv/article/p99EguBWiQYP6ZfjgGA4qmc27

 

06.06.2016

2. Die Hl. Eucharistie

2. Thema

 Die Hl. Eucharistie

 06.06.2016

Fortsetzung siehe Anhang

 

Papst Benedikt XVI zur Hl. Eucharistie:

Kommunion

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kommunion

Weltjugendtag: Papst Benedikt wünscht Mundkommunion

http://www.kath.net/news/20389/print/yes

Fortsetzung siehe Anhang

Papst Benedikt XVI. und die Hl. Eucharistie.pdf

Fortsetzung siehe Anhang

 

Über die Hl. Eucharistie aus dem Tagebuch der Heiligen Schwester Faustyna

Oh, wie mir das wehtut, dass die Seelen sich so wenig in der heiligen Kommunion mit mir verbinden! Ich warte auf Seelen und sie sind mir gegenüber gleichgültig. Ich liebe sie so zärtlich und aufrichtig, und sie glauben mir nicht. Ich will sie mit Gnaden überhäufen — sie wollen sie nicht annehmen. Sie gehen mit mir um, wie mit etwas Totem, aber ich habe ein Herz voller Liebe und Barmherzigkeit (TB 1447).

Fortsetzung siehe Anhang

 

Botschaften vom Buch der Wahrheit zur Hl. Eucharistie:

63. Ich bin in der Eucharistie gegenwärtig, trotz der Missdeutung Meines Versprechens,

Donnerstag, 14. April 2011

Meine geliebte Tochter, mache dir keine Sorgen, du vervollkommnest dich in der Weise, wie du Zeit bereitstellst im Gebet zu Mir. Nun ist es für den Menschen wichtig zu begreifen, dass er, um näher an Mein Herz zu kommen, die Notwendigkeit verstehen muss, dass Sakrament der Heiligen Eucharistie zu empfangen.

Fortsetzung siehe Anhang

 

Weitere wichtige Informationen zur Hl. Eucharistie:

Dogmatische Theologie

Univ. Prof. Dr. Johannes Stöhr

http://www.teol.de/GeistlicheKommunion.pdf

Fortsetzung siehe Anhang

 

Die Mundkommunion ist ein GÖTTLICHES PRINZIP!!!

https://www.gloria.tv/photo/wp1M9HccywMd4xbSkQjFQMyRX

12.12.2016

WICHTIG!!!

Kardinal Kasper hofft auf Fortschritte in Abendmahlsfrage

https://www.kathpress.at/goto/meldung/1450056/kardinal-kasper-hofft-auf-fortschritte-in-abendmahlsfrage

Anmerkung:

Wir müssen damit rechnen, dass in naher Zukunft die Messe "reformiert" werden wird und die Wandlungsworte geändert werden, sodass es sich nicht mehr um eine gültige Heilige Messe handeln wird !!!! Es sei auch daran erinnert, dass die richtige Übersetzung für „pro multis“ „für viele“ lauten muss, und nicht „für alle“. Warum halten die deutschen Bischöfe nach dem Rückzug von Papst Benedikt an der falschen Übersetzung fest??? Papst Benedikt hat vor Jahren eine ganz klare Anweisung gegeben, die richtige Übersetzung zu verwenden !!!

Kardinal Sarah: Wandlungsworte lauten „für viele“ und nicht „für alle“

http://www.katholisches.info/2016/06/03/kardinal-sarah-wandlungsworte-lauten-fuer-viele-und-nicht-fuer-alle/

Fortsetzung siehe Anhang

 

16.03.2016

1. Die Hl. Beichte

1. Thema

 aktualisiert am: 23.05.2016

Die Hl. BEICHTE

 18.12.2015

Fortsetzung siehe Anhang

 

Papst Benedikt XVI zur Hl. Beichte

Es ist nicht notwendig, vor jedem Kommunionempfang zu beichten, aber es ist nützlich, regelmäßig zu beichten. Ja, es stimmt, unsere Sünden sind meistens die gleichen, aber wir putzen ja auch unsere Wohnung, unser Zimmer, wenigstens einmal in der Woche, obwohl der Schmutz immer der gleiche ist, damit wir es sauber haben, sonst sammelt sich der Schmutz an, auch wenn man ihn vielleicht nicht sieht.

Ähnliches gilt auch für die Seele, für mich selbst. Wenn ich nie beichte, wird die Seele vernachlässigt, und am Ende bin ich immer zufrieden mit mir und weiß nicht mehr, dass ich mich bemühen muss, besser zu werden und fortzuschreiten. Und diese Reinigung der Seele, die Jesus uns im Bußsakrament schenkt, hilft uns, ein waches, empfängliches Gewissen zu haben und auch in geistlicher Hinsicht als menschliche Person zu reifen.

Begegnung, 15. Oktober 2005

 

Papst Benedikt zur Eucharistie i.V. mit Versöhnung/Beichte (aus Sacranentum Caritatis)

http://w2.vatican.va/content/benedict-xvi/de/apost_exhortations/documents/hf_ben-xvi_exh_20070222_sacramentum-caritatis.html

 

Über die Hl. Beichte aus dem Tagebuch der Heiligen Schwester Faustyna

04.04.2016

Die größten Sünder würden zu großer Heiligkeit gelangen, wollten sie nur Meiner Barmherzigkeit vertrauen (TB 1784, Sr. Faustyna).

Jesus zur Schwester Faustyna:

Wenn du zur Beichte kommst, wisse, dass ich selbst im Beichtstuhl auf dich warte. Ich verhülle mich nur mit dem Priester, aber in der Seele wirke ich selbst. Hier begegnet das Elend der Seele dem Gott der Barmherzigkeit. Sage den Seelen, dass sie aus dieser Quelle der Barmherzigkeit nur mit dem Gefäß des Vertrauens schöpfen können. Wenn ihr Vertrauen groß ist, ist meine Freigebigkeit grenzenlos (TB1602).  

Fortsetzung siehe Anhang

 

Botschaften vom Buch der Wahrheit zur Hl. Beichte:

5. Die Sünden brechen Mein Heiligstes Herz,

Freitag, 12. November 2010, 3:00 Uhr

Schreibe Folgendes, Meine Tochter: Die Stunden vergehen. Ignoriere nicht Meine Bitte, Meine Warnung an die Menschheit zu veröffentlichen. Es ist jetzt notwendig, zu bereuen. Meine Kinder müssen jetzt Meine Warnung hören. Meine Tochter, kommuniziere zuerst mit christlichen Gruppen, um Meine dringenden Bitten zu übermitteln.

Fortsetzung siehe Anhang

 

Weitere wichtige Informationen zur Hl. Beichte:

Botschaften aus dem Buch der Wahrheit

Fortsetzung siehe Anhang

 

1. Auszug aus: P. Palmatius Zilligen SS.CC.

Fortsetzung siehe Anhang

Die Beichte_Zilligen_Heft.doc

2. Auszug aus: Das Sakrament der Buße

Fortsetzung siehe Anhang

 

Wie beichte ich richtig?

http://www.sarto.de/product_info.php?info=p589_Francisco-Luna--Wie-beichte-ich-richtig-.html&XTCsid=f58a9a5ce7d863b9b2518a4f880c7eb7

Beichtspiegel.docx

Beichtspiegel.pdf

 

Die Barmherzigkeit Gottes durch den Empfang der Hl. Beichte

https://www.gloria.tv/photo/BC53d1YStiT

 

Warum ist Unzucht eine Todsünde?

https://www.youtube.com/watch?v=4RpU1P-Rfas&feature=em-share_video_user 

 

Beichte ohne Beichte  - KATASTROPHAL!!!

Vatikan. Am 11. Februar sprach Papst Franziskus vor dem römischen Klerus über die Beichte. Dabei erwähnte er den Fall, dass eine Person in den Beichtstuhl kommt, aber stumm bleibt. Nach Ansicht von Franziskus sollte sie trotzdem die Absolution erhalten. Zitat Franziskus: „Sie sprach durch die Geste des Betretens des Beichtstuhls.“ Die Aussage des Papstes widerspricht der Kirchenlehre, wie sie das letzte Mal Papst Johannes Paul II. im Dokument „Reconciliatio et paenitentia“ von 1984 dargelegt hat https://gloria.tv/video/tQPuV8UA7sM

 

66. Werkzeug des Verderbens

Die Art, wie das Sakrament der Beichte gespendet wird, entspricht keineswegs dem Plan meiner Barmherzigkeit und Liebe, sondern einem verruchten Plan des Bösen. Er hat alles unternommen, dieses Sakrament, das ein Mittel der Auferstehung und des Lebens ist, in ein tödliches Werkzeug der Verdammnis zu verwandeln, indem er, der Fürst der Finsternis, diese Frucht der Erlösung verdunkelt hat...

Fortsetzung siehe Anhang

 

KATHOLISCHE AKTION FÜR GLAUBEN UND FAMILIE    

Auch zu finden oben in der Tabelle unter „Stufen zur Vollkommenheit“

Die Beichte: das Sakrament der Barmherzigkeit 

In diesem Heiligen Jahr der Barmherzigkeit wird sehr viel über Barmherzigkeit geredet, doch was bedeutet Barmherzigkeit  wirklich?

Fortsetzung siehe Anhang zu 5076

 

 

11.

12.10.2016

WICHTIG!!!

Kardinal Kasper hofft auf Fortschritte in Abendmahlsfrage

https://www.kathpress.at/goto/meldung/1450056/kardinal-kasper-hofft-auf-fortschritte-in-abendmahlsfrage

Anmerkung:

Wir müssen damit rechnen, dass in naher Zukunft die Messe "reformiert" werden wird und die Wandlungsworte geändert werden, sodass es sich nicht mehr um eine gültige Heilige Messe handeln wird !!!! Es sei auch daran erinnert, dass die richtige Übersetzung für „pro multis“ „für viele“ lauten muss, und nicht „für alle“. Warum halten die deutschen Bischöfe nach dem Rückzug von Papst Benedikt an der falschen Übersetzung fest??? Papst Benedikt hat vor Jahren eine ganz klare Anweisung gegeben, die richtige Übersetzung zu verwenden !!!

Kardinal Sarah: Wandlungsworte lauten „für viele“ und nicht „für alle“

http://www.katholisches.info/2016/06/03/kardinal-sarah-wandlungsworte-lauten-fuer-viele-und-nicht-fuer-alle/

Fortsetzung siehe Anhang

 

10.

11.10.2016

Die unauflösliche Ehe:

https://gloria.tv/article/bUUXDKLkpnep11kNPAKyw6sMb

 

9.

24.01.2016

http://www.katholisches.info/2016/01/21/papst-aendert-fusswaschungsritual-am-gruendonnerstag/

Liebe Glaubensgeschwister,

die Fußwaschung am Gründonnerstag wurde in den beiden letzten Jahren eigenmächtig von P. Franziskus geändert praktiziert: Er wusch auch Frauen und Andersgläubigen die Füße.

Das soll nun offizielle kirchliche Praxis sein, laut einem entsprechenden Dekret, gültig bereits für den kommenden Gründonnerstag.

Fortsetzung siehe Anhang zu 9

 

8.

11.11.2015

Bezüglich des Vaterunsers in der ursprünglichen Form

statt .....und führe uns nicht in Versuchung, sondern....

ursprüngliche Form, die ich  2010 in meinem Geist erhielt und seitdem leise mitbete: ....und lass uns nicht in Versuchung geraten, sondern.....

wurde uns am 06.02.2015 auch durch die Begnadete die Worte von Jesus gegeben:

Jesus: wenn wir alleine sind, sollen wir so beten, in der Gemeinschaft leise. So wird es einmal kommen, meine Kinder. So wird es einmal gebetet werden, aber niemanden aufdrängen!

Bis jetzt erhielt ich bereits von mehreren Seiten eine vielfache Bestätigung, dass diese Version genau in dem Wortlaut richtig ist. Im Anhang findet ihr ebenso einige Beispiele dafür. Die neue bzw. eigentliche Version verbreitet sich bereits jetzt schon sehr und ihr, von der Restarmee könnt dazu beitragen, dass diese richtige Version noch mehr bekannt gemacht wird und besonders gebetet wird. Denn Gott führt NIEMALS in Versuchung! Er möchte noch nicht einmal, dass wir in die Versuchung geraten. Er möchte uns davor bewahren, wie es jeder liebende Vater tun würde. Wenn wir aber aufgrund unserer Schwäche oder Ungehorsams durch den Widersacher uns verführen lassen, dann wird Er immer uns daraus helfen , wenn wir denn Ihn darum bitten.

Weitere Informationen des ursprünglichen Vaterunsers

Katechismus der Katholischen Kirche

1997

 VI „Und führe uns nicht in Versuchung"

 

http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_PAH.HTM

2846 Diese Bitte wurzelt in der vorhergehenden, denn unsere Sünden sind die Früchte unserer Zustimmung zur Versuchung. Wir bitten unseren Vater, uns nicht in Versuchung zu „führen". Es ist nicht einfach, den griechischen Ausdruck, der so viel bedeutet wie „laß uns nicht in Versuchung geraten" [Vgl. Mt 26,41] oder „laß uns ihr nicht erliegen" in einem Wort wiederzugeben. „Denn Gott kann nicht in die Versuchung kommen, Böses zu tun, und er führt auch selbst niemand in Versuchung" (Jak 1,13); er will uns vielmehr davon befreien. Wir bitten ihn, uns nicht den Weg beschreiten zu lassen, der zur Sünde führt. Wir stehen im Kampf „zwischen dem Fleisch und dem Geist". So fleht diese Bitte des Vaterunsers um den Geist der Unterscheidung und der Kraft.

Fortsetzung siehe Anhang

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vaterunser

Noch ein Bericht zur Korrektur "...und lass uns nicht in Versuchung geraten" anstatt "....und führe uns nicht in Versuchung

https://de.wikipedia.org/wiki/Vaterunser#cite_note-10

Die gängige Übersetzung Und führe uns nicht in Versuchung wird von einigen Exegeten heute mit Und lass uns nicht in Versuchung geraten übersetzt.[10][11] Die ökumenischeGute Nachricht Bibel[12] schreibt: Lass uns nicht in die Gefahr kommen, dir untreu zu werden. (6,13 GNB)

http://www.ndr.de/kirche/versuchung101.html

Vater Unser.doc

 

weitere Quellen bzgl. des Vaterunsers:

Hl. Schrift (Vaterunser Bestaetigung_Jakobus 1,13.pdf)

Papst Benedikt (Vaterunser_Erklaeung von Papst Benedikt_XVI.pdf,

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jesus_von_Nazareth._Von_der_Taufe_im_Jordan_bis_zur_Verkl%C3%A4rung)

Anneliese Michel

Valtorta

Kathpedia

Widipedia

Orthodox. Vaterunser

Sievernich (Hl. Teresa von Avila in einer Botschaft vom 15.10.200: http://www.sievernich.eu/Infoblatt/2008_10.htm

 

Niederländer und Flamen beten neues „Vaterunser“ – Vox Populi: „Das ist nicht mehr Krise, sondern Ruin der Kirche“

http://www.katholisches.info/2017/01/05/niederlaender-und-flamen-beten-neues-vaterunser-vox-populi-das-ist-nicht-mehr-krise-sondern-ruin-der-kirche/

 

7.

19.01.2015

Liebe Glaubensgeschwister,  

vergangenen Sonntag war ich in einem Gottesdienst, bei dem die Erstkommunionskinder vorgestellt wurden, in einer Kirche in Freiburg und habe folgendes erlebt:

Es wurde folgendes Glaubensbekenntnis in dieser Eucharistiefeier gebetet, dass auf einem „ Extra Heft „ auf der letzten Seite abgedruckt war:

Wir glauben an GOTT, den VATER

den Vater von allen Menschen.

Er hat alles so wunderbar erschaffen.

Fortsetzung siehe Anhang zu 7

 

6.

16.08.2014

Liebe Glaubensgeschwister,

durch die Annahme der Botschaften im Buch der Wahrheit und spätestens nach der Warnung werden sich viele Menschen bekehren und zu Jesus Christus, dem Sohn des Lebendigen Gottes, der allein ist der Messias und Erlöser und der Weg, die Wahrheit und das Leben.  Gott ruft alle Menschen hinein in den Leib Christi, die Kirche, durch die uns Jesus Christus mit den von IHM geschenkten Sakramenten alle heilsnotwendigen Gnadenmittel gibt, um in die heilsbringende Nachfolge Jesu einzutreten, die mit dem Sakrament der Taufe beginnt. Für uns gläubige Katholiken ist es wichtig, den vielen sich bekehrenden Menschen hilfreich zur Seite zu stehen, sie auf dem Weg zu Jesus zu begleiten und sie mit Liebe insbesondere auf die Bedeutung und absolute Notwendigkeit der Taufe hinzuweisen, damit sie wiedergeboren werden können, wie es uns die Heilige Schrift lehrt Der beigefügte Beitrag möge dabei helfen, uns selbst der Wichtigkeit und wahren geistlichen Bedeutung wieder bewusst zu werden, damit wir den ratsuchenden bekehrten Menschen eine wirkliche Hilfe sein können.

Der Herr segne uns alle und schenke uns die Gnade und das Vermögen, den Ratsuchenden in Liebe beistehen zu können. Jochen

Es ist dringlich Zeit zum Gebet — 6. Gebetstreffen am 23.08.2014

Die Taufe - Bedeutung und Wirkung.pdf

 

5.

30.07.2014

Unter Ancilla 95 (Pfingstler und Charismatiker) stand noch — so wie ich es auch noch gelernt habe und jetzt wieder bete, dass CREDO im Original:

Ancilla:

Bitte Heiland, sage uns, wie wir das Credo beten sollen.

Jesus:

Bete das Credo so, wie es meinen Aposteln durch den Hl. Geist geoffenbart wurde und wie du es aus deinem Katechismus gelernt hast.

Schreib es auf für all jene, die es vergessen haben.

Fortsetzung siehe Anhang zu 5

 

4.

28.04.2014

Das Glaubensbekenntnis

Apostolisches Glaubensbekenntnis

Grosses Glaubensbekenntnis

Athanasisches Glaubensbekenntnis

 

3.

28.04.2014

Das Glaubensbekenntnis

Liebe Glaubensgeschwister,

wir sollten unser Augenmerk auch auf unser Glaubensbekenntnis richten, denn es wird eigenmächtig verändert werden. Es gibt das Große und das Apostolische (kleine) Glaubenbekenntnis, das zu verschiedenen Anlässen in der katholischen Kirche gebetet wird. Das Nicäische Glaubensbekenntnis ist nur noch in den Ostkirchen gebräuchlich und ist im Großen Glaubensbekenntnis mehr oder weniger enthalten.

Folgende Streichung, die tief blicken lässt, wurde am Nicäischen vorgenommen:

Diejenigen aber, die da sagen „es gab eine Zeit, da er nicht war“

und „er war nicht, bevor er gezeugt wurde“,

und er sei aus dem Nichtseienden geworden,

oder die sagen, der Sohn Gottes stamme aus einer anderen Person oder Wesenheit,

oder er sei geschaffen oder wandelbar oder veränderbar,

die verdammt die katholische Kirche .

 

Das Athanasische Glaubenbekenntnis legt größten Wert auf folgende Feststellungen:

„Jeder, der da selig werden will,

der muss vor allem den allgemeinen Glauben festhalten.

Jeder, der diesen nicht unversehrt und unverletzt bewahrt,

wird ohne Zweifel auf ewig verloren gehen.

 

 

2.

25.04.2014

Das Taufgelübde

Katholische Tauffeier,

Katholische Taufe und Taufexorzismus,

Abrenuntiatio diaboli

 

1.

25.04.2014

Das Taufgelübde

die alten Taufgelübde habe ich im Internet nirgendwo mehr gefunden, aber ich erinnerte mich plötzlich an mein altes Gesangbuch, mit dem ich einst zur ersten hl.Kommunion gegangen bin in der Diözese Rottenburg (Bischof Carl Leiprecht). Damals war noch alles in Ordnung, heute ist ja alles eingerissen. Seit 15 Jahren predigen dort bereits die Pastoralreferenten(innen) und nicht mehr der Pfarrer, der sitzt nur noch da.

Seht den Unterschied zu den heutigen verkürzten, verwässerten und allgemeinen Aussagen!

Fortsetzung siehe Anhang zu 1 (2784)