15.12.2016

Ankündigung unseres 1. Zeitungsinserates!!!

 

Liebe Restarmee, insbesondere liebe Schweizer Restarmee

Mit großer Freude darf ich euch verkünden, dass wir am Freitag, dem 16.12.2016 nun in einer Schweizer bzw. Züricher Zeitung, namens „20 Minuten“ mit einer Durchschnittsleserzahl von einer halben Million (543`000) und einer beglaubigten Auflage von 170´749 Stück in der Rubrik „Marktplatz“ unter dem Stichwort „Seelenschau“ eine Textanzeige unserer Seelenrettung präsentieren. 

Liebe Schweizer kauft euch diese Zeitung, um es mit Freude bestätigt zu wissen, dass wir eure Unterstützung, die ihr geleistet habt, nun für dieses Inserat eingesetzt haben. Dieser Anfang schweiß(z)t uns noch mehr zusammen und soll alle Geschwister motivieren dem Beispiel an Unterstützung zu folgen, so dass noch viele weitere Inserate in anderen Zeitungen folgen können - nicht nur in der Schweiz.

Im Januar wollen wir dann in Österreichs und Deutschlands wichtigsten Zeitungen Anzeigen reinsetzen und vielleicht auch zu diesem Zeitpunkt in der Schweiz bereits die 2., nur dann eben in einer anderen auflagestarken Zeitung.

Aber hier warten wir die ruhigere Zeit nach den Feiertagen ab, wenn die Menschen wieder mehr — im „normalen“ Alltag – angekommen sind, trotzdem der eine oder andere einen längeren Urlaub bis zum 3-Königs-Fest genießt und dementsprechend wieder mehr Zeit und Muße hat die Zeitung zu lesen. So erreichen wir eine vielleicht noch höhere Leserzahl.

Die Anzeige in der Schweiz hat über 1800,- Schweizer Franken gekostet und wir haben sie wohlüberlegt und beratend in die Rubrik „Marktplatz“ gesetzt, weil es ein Bereich ist, der sehr gründlich durchgelesen wird und die Leser sich mit dieser Seite auch länger beschäftigen. Hier fällt dann eine im rot hinterlegte Textanzeige gut auf.

Ebenso haben wir auch schon eine Woche vor Weihnachten bereits den Anfang gemacht, um

1. der ganz hektischen Woche vor Weihnachten ab dem 19.12.2016 zu entgehen, in der die Menschen aufgrund all der Vorbereitungen zu Weihnachten noch viel weniger Zeit finden in die Zeitungen zu schauen und

2. damit auch ihr so bald wie möglich erfahrt, wie euer Betrag sinnvoll, in viel mühevoller und ausgefeilter Arbeit eingesetzt wurde. Das Team wurde extra für die Arbeit bzgl. der Verbreitung durch Inserate, Plakate und Straßenschilder neu aufgestellt. Ich nehme dies auch zum Anlass mich ganz herzlich bei dem Team zu bedanken, die wirklich in Demut, Liebe und mit ihrer Zeit bereit waren all die vielen Instruktionen und Anweisungen zusätzlich mit eigenen Ideen zu realisieren und an entsprechenden Stellen weiterzuleiten. Natürlich kann das Team nur so lange tätig sein wie auch Unterstützung durch euch für die Kosten des Projektes zusammenkommt.

Somit bitte ich wirklich alle ganz herzlich noch einmal und immer wieder euch großzügig zu zeigen, so dass wir in den deutschsprachigen Ländern und darüber hinaus viele Seelen retten können!!!

Ebenso rufe ich auf euch mit Allem einzusetzen, was für euch möglich ist — sei es

- durch eigene Ideen

-         Einsetzen von Inseraten auf eigene Kosten

-         durch jegliche vielseitige Verbreitung der Siegel, A3 Plakate, Flyer, Medaillen, Einkaufschips und vieles mehr…

Jeden ruft und bittet der Herr seine Talente, seine Zeit, seine Mühen, seine Gebete, seine Finanzen und vieles mehr aufzuopfern, auszuschöpfen und sinnvoll einzusetzen für unsere Geschwister, die ebenso zum Herrn hingeführt werden sollen und die wir bei der Hand nehmen und zur Mutter führen dürfen….

Jedes Kind des Vaters ist gleich wert und verdient den Vater kennenzulernen. Helfen wir unserem geliebten Vater im Himmel, dass Er all Seine Kinder wiedersieht und in Seine Arme schließen kann.

Freut euch (Gaudete!) mit uns, dass wir den Anfang nun machen konnten und dass ich bald euch im Apostolat ein Bild unseres 1. Zeitungs-Inserates mit Datum versehen, reinstellen darf und tragt ihr alle dazu bei, dass wir noch viele Inserate, Beilagenblätter und vielleicht auch mal Straßenplakate ein- und aufstellen können.

Ein Weg, ein Ziel, eine Liebe – das soll uns Ansporn sein für viele weitere Taten und Aktionen für die Seelenrettung.

Das wünscht in Liebe und Dankbarkeit, eure patricia

 

 

 

homepage tracker