47.

05.01.2017

Zeugnis über eine alleinstehenden Frau (85 Jahre alt), die ich am 24. Dezember 2016 besucht hatte, um mit ihr ein wenig Freude zu teilen und Zeit zu verbringen.

Diese liebevolle, aber leider sehr gebrechliche alte Dame betet seit dem Jahre 2012 täglich die Kreuzzugsgebete sowie die bekannten Hl. Rosenkränze, auch sogar in der Nacht ab 03:00 Uhr zur Barmherzigkeitsstunde. Nach Möglichkeit besucht sie täglich die Hl. Messe.

Bei meiner Ankunft, nach herzlicher Begrüßung, beteten wir kurz miteinander. Beim folgenden Gespräch berichtete mir die liebe Frau von ihrer Situation daheim. Sie erzählte, dass sie bereits seit nahezu 16 Jahren Nacht für Nacht Stimmen und auch Geräusche hört und aufgrund dessen oft stundenlang nicht einschlafen kann.

Auch Priester waren schon in ihrem Hause, doch die nächtliche Unruhe in ihrem Haus versiegte leider trotzdem nicht! Deshalb hält sie sich ein zweites Bett reserviert in einem anderen Raum, um bei Bedarf dorthin auszuweichen, um somit ab und zu dem Terror zu entgehen.

Ich hatte der alten Dame allerdings Anfang Februar 2016 das Gebet „Das kostbare Blut betet für die Feinde“ aus Zuschrift Nr. 261 überreicht! (siehe unten)

In großer Freude erzählte sie mir nun, dass sie, seit sie dieses Gebet täglich betet, nicht mehr belästigt wird, also, dass der Spuk-Terror in den Nächten aufgehört hat! Ich war sehr gerührt von diesem Zeugnis! Später gingen wir in Dankbarkeit und mit großer Freude in unseren Herzen auseinander.

261.

24.01.2016

Liebe Gaby,

am 22. habe ich im Gebetbüchlein „Bete Gott an und lebe im Sieg“ die Broschüre Nr. 174 (das Kostbare Blut – betet für eure Feinde) vom Apostolat Barbara Weigand gefunden. Gleich habe ich sie gelesen und gebetet und mir ist der Gedanke gekommen, dass wir dieses Gebet für eine Gebetsnovene verwenden könnten. Hier die Abschrift und das Gebet und das Zusatzgebet um Gerechtigkeit dazu – ist individuell zu verwenden und für die heutige Zeit fast LEBENS-NOT-WENDIG!!! Druckt man es doppelseitig aus, hat man ein DIN-A5 Blatt wo alles oben ist – ideal zum Auflegen in der Kirche oder in Gebetsgruppen. Je MEHR sich daran beteiligen, desto stärker werden wir Christen – um so schwächer die Feinde – und milder die Züchtigung und das Leid.

Verbunden mit euch allen im Gebet. Alles Liebe und Gottes Segen Jope

Das kostbare Blut2.docx

Das kostbare Blut2x.pdf

Lieber Jope, so reiht sich eines an das andere. An dieser Stelle, ein herzliches vergelt´s Dir Gott.

Ein demütiger Diener und Mitstreiter zu Ehren Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Hl. Geistes, mit unserer aller Himmelskönigin Mutter Maria. Julius M.

 

 

 

homepage tracker