68.

09.04.2016

»Kelly Kettle«: Die »Sturmkanne«, die funktioniert, wenn andere Kocher längst nicht mehr einsetzbar sind

Die »Kelly Kettle« ist der ideale Begleiter beim Zelten, Campen, Fischen, bei Picknicks und anderen Aktivitäten im Freien. Sie wird Ihnen aber auch in Krisensituationen wie bei längeren Stromausfällen unschätzbare Dienste leisten. Denn mit dem seit Generationen bewährten Helfer kochen Sie extrem schnell Wasser, dass Sie zum Zubereiten von Kaffee oder Tee, zum Rehydrieren von Lebensmitteln oder zum Waschen verwenden können. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen die »Kelly Kettle«, Essen zu kochen: von Suppen über Reisgerichte und Eiern bis hin zu Würstchen

Der große Vorteil des Kochers aus unverwüstlichem Edelstahl: Auf ihn ist auch bei widrigsten Wetterbedingungen Verlass. Da sie mit einem abgeschirmten Feuer kochen, funktioniert die »Kelly Kettle« auch bei Wind, Regen, Schnee und Minusgraden. Vergleiche zeigen immer wieder: Der auch als »Sturmkanne« bezeichnete Kocher arbeitet selbst dann noch zuverlässig, wenn andere wegen schlechten Wetters bereits ausgegangen sind.

Weiterer entscheidender Vorteil: Bei der »Kelly Kettle« kochen Sie mit Brennmaterial, dass überall zu finden ist und von dem Sie sehr wenig brauchen. Holzstücke und kleine Ästchen können ebenso verwendet werden wie Tannenzapfen, Papier und trockenes Gras. Selbst getrockneter Tierdung ist einsetzbar. Finde ich extrem wichtig! 

Anders als bei anderen Kochern ist es hier also nicht notwendig, Dinge wie Batterien, Benzinbehälter oder Gaskartuschen zu beschaffen, zu transportieren und zu entsorgen. Düsen oder Leitungen, die gereinigt werden müssen und verstopfen können, sind ebenfalls kein Thema.

 

In drei bis fünf Minuten siedendes Wasser 

Mit der »Kelly Kettle« zu kochen, ist sehr einfach: Der Kessel der »Sturmkanne« besteht aus einer doppelten Wand. Über eine Öffnung füllen Sie dort einfach Wasser hinein. Dann entzünden Sie in der sogenannten Feuerschale ein Feuer. Anschließend wird der Kessel auf die Feuerschale gestellt. Durch eine Öffnung in der Schale und eine weitere am oberen Ende des Kessels kann jederzeit Brennmaterial nachgelegt werden. 

Das besondere Plus des Kochers: Durch die beiden Öffnungen und die röhrenartige Form des Kessels entsteht ein Kamineffekt: Heisse Luft steigt nach oben und erhitzt die doppelte Wand auf ganzer Fläche. 

Die 1,6 Liter Wasser des Kessels sieden nach nur drei bis fünf Minuten. Ein Holzgriff und eine Kette machen es leicht, dass kochende Wasser auszugiessen.

 

Schnell ein leckeres Essen kochen: wo immer Sie auch sind 

So einfach das Erhitzen von Wasser, so einfach ist das Zubereiten von Speisen: Auf die obere Öffnung des Kessels wird zunächst der Kochaufsatz der »Kelly Kettle« plaziert. Darauf stellen Sie den knapp einen Liter fassenden Topf des Sets. 

Sein Deckel kann auch als kleine Pfanne benutzt werden. Ob Suppe, Reis, Brei oder anderes: Mit überall vorhandenem Brennmaterial wie Holzstücken, Ästchen oder Tannenzapfen bereiten Sie in wenigen Minuten eine Mahlzeit zu. Fertiges Essen wird dann mit der Zange des Koch-Sets vom Brenner genommen.

 

Auch als Grill nutzbar 

Zur »Kelly Kettle« gehört auch der »Hobo-Kocher«. Er ermöglicht Ihnen, ein grösseres Feuer zu nutzen und ohne den Kessel direkt über der Feuerschale zu kochen. Der 160 Gramm leichte Aufsatz wird einfach auf die Schale gestellt und bietet so Platz für einen Topf. Setzen Sie den Grill-Rost des Sets oder eine Pfanne ein, können Sie Fleisch, Wurst oder Gemüse braten.Zusätzlicher Vorteil des »Hobo-Kochers«: An der Seite des Aufsatzes befindet sich eine Öffnung. Durch sie lässt sich Brennmaterial problemlos nachlegen. Der Kocher kann zudem in Windrichtung gedreht werden, damit das Feuer weiter angeheizt wird.

 

Zwei Tassen mit besonderen Vorteilen 

Teil der »Kelly Kettle« sind darüber hinaus zwei Tassen, die 500 und 350 Milliliter fassen. Für ein einfaches Abmessen von Flüssigkeiten sind in ihrem Inneren Masseinheiten eingeprägt. Das polierte Innere vereinfacht das Reinigen. 

Ein Lippenschutz aus Kunststoff verhindert, dass der Mund in Kontakt mit dem durch heisse Getränke erhitzten Metall kommt. Ähnliches gilt für die Henkel: Sie sind mit einer Silikonschicht überzogen. Da die Griffe aus zwei Teilen bestehen, lassen sie sich an die Tassen anlegen. Der Vorteil: Die Tassen können so platzsparend ineinander gestellt werden.

 

Einfach zu transportieren 

Nicht nur die beiden Tassen lassen sich so verstauen, dass sie wenig Platz beanspruchen. Sämtliche Teile der »Kelly Kettle« können im Kessel untergebracht werden. Dieser wird anschliessend einfach in die mitgelieferte Tragetasche gepackt. Da alle Bestandteile des Sets ausgesprochen leicht sind, ist der Transport der »Kelly Kettle« eine einfache Angelegenheit.

 

Seit über 100 Jahren im Einsatz 

Die »Kelly Kettle« ist eine Erfindung von Patrick Kelly. Der Ire verbrachte als Landwirt und Fischer viele Stunden im Freien. Ende der 1890er-Jahre suchte er nach einer Möglichkeit, auch bei Wind und Regen über einem Feuer Wasser und eine Mahlzeit kochen zu können. Kelly experimentierte zunächst mit einer Dose. Nach und nach kristallisierte sich die »Kelly Kettle« in ihrer heutigen Form heraus. Sie bewährt sich mittlerweile seit mehr als 100 Jahren. 

In Westirland wird sie heute noch häufig von Schafhirten, Fischern und Leuten auf dem Land eingesetzt. Tausende begeisterter Anwender setzen den schnellen und sicheren Kocher bei ihren Aktivitäten im Freien ein.

 

 

homepage tracker