9.

07.11.2013

Betet für mich, dass ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe

Kapitel 2 des 2. Briefes des hl. Apostels Paulus an die Thessalonicher berichtet darüber, dass - und wie - sich der Widersacher in den Tempel Gottes setzt.  

Auf dem Gebiet des Vatikan gibt es Freimaurerlogen, das ist schon lange bekannt, auch ohne Botschaften.  

In Offb 2,9 u. 3,9 ist von der Synagoge Satans die Rede. Es kann kein Zweifel bestehen, dass damit diese Logen gemeint sind. In 3,9 heißt es z. B.: Leute aus der Synagoge des Satans, die sich als Juden* ausgeben, es aber nicht sind, sondern Lügner.

*heute Christen

Vor diesem Hintergrund und gewisser Zeichen des Endes kann man verstehen, warum Papst Benedikt XVI. am 24. April 2005 in seiner Ansprache bei der Amtseinführung sagte:

Betet für mich, dass ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe.

Nachfolgend einige Bibelübersetzungen, die das Geschehen (heuer im Frühjahr im Vatikan) treffend beschreiben. Die „geheime Macht“ ist die Freimaurerei; der, welcher diese zurückhielt, war Papst Benedikt.

Einheitsübersetzung

4 der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt.

6 Ihr wisst auch, was ihn jetzt noch zurückhält, damit er erst zur festgesetzten Zeit offenbar wird.

7 Denn die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit ist schon am Werk; nur muss erst der beseitigt werden, der sie bis jetzt noch zurückhält.

Hoffnung für alle

4 Er ist der Feind Gottes und wähnt sich größer als jeder Gott und alles, was als heilig verehrt wird. Ja, er wird sich in den Tempel Gottes setzen und sich selbst als Gott verehren lassen.

6 Ihr wisst doch auch, was den Feind Gottes daran hindert, schon jetzt zu erscheinen, noch vor seiner Zeit.

7 Zwar spüren wir schon überall, wie sich die Mächte des Bösen regen, aber noch werden sie von dem einen aufgehalten. Doch dann macht der Feind Gottes den Weg für sie frei.

Neue Genfer Übersetzung

4 Er wird sich allem widersetzen und sich über alles erheben, was Gott genannt wird und Gegenstand der Verehrung ist. Mehr noch: Er wird seinen Thron im Tempel Gottes aufstellen und sich selbst als Gott ausgeben.

6 Dann wisst ihr doch auch, was ´das Auftreten jenes Menschen` vorläufig noch verhindert, bis er schließlich zu der ihm ´von Gott` bestimmten Zeit in Erscheinung treten wird.

7 Im Verborgenen ist die Gesetzlosigkeit zwar schon jetzt am Werk, aber ´offen zeigen wird sie sich erst,` wenn der, der das bisher noch verhindert, nicht mehr da ist.

Gute Nachricht Bibel

4 Er wird sich gegen alles auflehnen und sich über alles erheben, was als göttlich und verehrungswürdig gilt. Ja, er wird seinen Thron im Tempel Gottes aufstellen und wird behaupten, er sei Gott!

6 Inzwischen wisst ihr aber auch, wodurch das noch aufgehalten wird. Der Feind Gottes kann erst hervortreten, wenn die Zeit dafür reif ist.

7 Die geheimnisvolle Macht der Auflehnung ist zwar schon am Werk; doch der, der sie bisher noch zurückhält, muss ihr erst den Weg freigeben.

Neues Leben. Die Bibel

4 Er wird sich widersetzen und sich über alle Götter erheben und jeden Gegenstand der Verehrung und Anbetung zerstören. Er wird sich in den Tempel Gottes setzen und behaupten, er selbst sei Gott.

6 Ihr wisst auch, was ihn zurückhält, denn er kann erst erkannt werden, wenn seine Zeit gekommen ist.

7 Denn das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist schon wirksam, und es wird verborgen bleiben, bis der, der es jetzt noch aufhält, weggenommen ist.

Neue evangelistische Übersetzung

4 Er wird sich auflehnen und über alles hinwegsetzen, was Gott oder Heiligtum genannt wird, bis er sich schließlich im Tempel Gottes niederlässt und für Gott ausgibt.

6 Und nun wisst ihr ja, wodurch es noch zurückgehalten wird, denn er soll erst dann auftreten, wenn seine Zeit gekommen ist.

7 Zwar ist die geheime Kraft der Gesetzlosigkeit schon am Werk, doch muss erst der, der sie noch zurückhält, aus dem Weg sein.

 

 

 

homepage tracker